Johanna Hanf
Gesang und Stimmtraining 

Was bringt mir Gesangsunterricht?

Du wirst staunen, was für ein enorm vielfältiges Instrument Du in Dir hast! Dein Stimmumfang und Deine Klangfarben erweitern sich kontinuierlich. Stimme, Musikalität und Kreativität verbinden sich nach und nach miteinander. Du lernst, alle Optionen und Möglichkeiten Deiner Stimme gezielt nutzen zu können. Singen bringt damit noch mehr Spaß! Das Resultat ist Deine authentische und gesunde Stimme, mit der Du Dich wohlfühlst, und auch noch Deine Zuhörer berühren kannst.

Was machen wir im Gesangsunterricht?

In der Regel beginnen wir mit Entspannungs- und Wahrnehmungsübungen für Dich und Deine Stimme. Danach gibt es ein paar Übungen zum Aufwärmen und Stärken Deiner Stimmmuskulatur. Danach beschäftigen wir uns z.B. mit der stimmlichen Arbeit/Einstudieren  eines Songs. Du singst zum Playback, oder ich begleite Dich dabei am Klavier.

 Was sind die Unterschiede zwischen Live-Unterricht und Online-Sessions?

Inhaltlich gibt es keine Unterschiede. Ein Vorteil des Live-Unterrichts ist, dass wir latenzfrei miteinander kommunizieren und musizieren können. Ein Vorteil des Online-Unterrichts ist, dass Du Dich schnell daran gewöhnst, zu Hause zu üben.

 Was ist der Unterschied zwischen Online-Unterricht und youtube-Tutorials?

Das Du ein Gegenüber hast, dass sich voll und ganz auf Deine Stimme und ihre Gewohnheitsmuster konzentrieren kann. Gemeinsam finden wir die passenden Übungen und Songs für Dich und Deine Stimme.

 Kann ich trotzdem mit youtube-Tutorials üben?

Klar kannst Du das! Manche Tutorials sind eine tolle Ergänzung zu Deinen Gesangsstunden. Meine Gesangsschüler und ich lassen uns von gut gemachten Tutorials immer wieder inspirieren, und bauen ab und zu Übungen und Tipps daraus in den Unterricht ein. Allerdings sollte jede Stimme handwerklich individuell begleitet werden. Und das geht in persönlich gestalteten Gesangsstunden nun mal viel besser, und führt schneller zu stimmlichen Erfolgserlebnissen.

 Muss ich für Gesangsunterricht Noten lesen können ?

Grundsätzlich sind keine Noten oder andere musikalische Vorkenntnisse erforderlich. Falls Du bereits ein anderes Instrument spielst, und Dich mit Harmonielehre auskennst, ist das natürlich kein Nachteil.

 Sollte ich, zusätzlich zum Gesangsunterricht, noch üben?

Ja, das lohnt sich immer!

 Wie oft sollte ich üben?

Wenn Du Deine ersten Gesangsstunden ausprobiert hast, und es jetzt so richtig wissen möchtest, dann übe am besten jeden Tag. Das Minimum wäre 2-3 Mal zwischen Deinen Gesangsstunden.

Als Einsteiger(in) reichen 5- 10 Min. Übungen, um die Stimme erstmal an die neuen Muskelaktivitäten zu gewöhnen.

Wenn Du fortgeschrittener bist, empfehle ich ein etwa 10-15 minütiges Warm Up für Körper und Stimme. Je nach Stimmfitness und zeitlichen Möglichkeiten kannst Du danach gezielt an Deinen Stimmfunktionen oder Songs arbeiten. Solange Du und Deine Stimme sich dabei wach und gut fühlen, gibt es keine zeitlichen Begrenzungen nach oben.

 Darf ich meine Gesangsstunde, oder nur die Übungen währenddessen, aufnehmen?

Ja, sehr gerne! 



Anruf
Karte
Infos